Springe zum Inhalt

Forum

You need to log in to create posts and topics.

Buchteln mit Vanillesauce (Süßspeise)

Buchteln mit Vanillesauce (Süßspeise)

Buchteln mit Vanillesauce

Die Wiener Süßspeisen-Küche ist multikulturell. Das Hefegebäck „Buchtel“ beispielsweise stammt aus der böhmisch-tschechischen Küche, wo sie "buchtičky" heißt.

In Wien wurde die Buchtel in der Biedermeierzeit durch einen geschäftstüchtigen Wirt populär:

Ursprünglich waren Hefeteig-Spezialitäten in Wien mit Marmelade oder Früchten gefüllt. Der schlaue Wirt füllte die Buchtel mit Lotteriescheinen und verkaufte sie um einen angemessenen Preis. Die Wiener waren begeistert: Ganz Wien kaufte Buchteln!

Die Buchtel ist auch heute noch beliebt. Besonders köstlich schmeckt sie mit Vanillesauce!

Zutaten:

100 ml Milch
250 g Mehl (glatt)
35 g Kristallzucker
10 g Germ (Backhefe)
40 g Butter (weich)
2 Eidotter
Salz
0,5 Zitrone (Schale, gerieben)
Mehl (für die Arbeitsfläche)
Butter (flüssig, ausreichend)
Staubzucker (zum Bestreuen)

Für die Vanillesauce:

3 Eidotter
150 ml Milch
125 ml Schlagobers (süße Sahne)
60 g Kristallzucker
0,5 Vanilleschote (aufgeschnitten)
Erdbeer-Minze-Sorbet (s. Rezept)

Zubereitung:

Aus lauwarmer Milch, Germ und 1/3 des Mehls ein Dampfl ansetzen. Mit wenig Mehl bestauben und mit einem Tuch zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen. Dann restliches Mehl, Zucker, Eidotter, Zitronenschale sowie eine Prise Salz zugeben und zu einem halbfesten Teig abschlagen. Zum Schluss die Butter einarbeiten. Mit einem Tuch bedeckt erneut aufgehen lassen, bis sich das Volumen kräftig vergrößert hat. Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und etwa 2 cm dick auswalken.

Aus dem Teig Scheiben mit ca. 6 cm Durchmesser ausstechen und die Teigenden nach oben zusammenschlagen. Nun jede Buchtel einzeln in flüssige Butter tauchen und mit der Teignaht nach unten dicht nebeneinander in eine gut eingefettete Form setzen. Im vorgeheizten Backrohr bei 180 °C etwa 20-30 Minuten goldgelb backen. Portionieren und vor dem Servieren mit Staubzucker bestreuen. Für die Vanillesauce Milch mit Vanilleschote aufkochen und 5 Minuten ziehen lassen. Dotter mit Zucker verrühren, Milch (ohne Vanilleschote) nach und nach darunter rühren und bei mäßiger Hitze so lange rühren, bis die Sauce leicht bindet. Topf in ein Geschirr mit Eiswasser stellen und abkühlen lassen. Währenddessen ab und zu rühren. In die erkaltete Sauce das halbfest ausgeschlagene Obers unterrühren.

Tipp:

Die Buchteln können auch gefüllt werden, indem man auf die rohen Teigscheiben etwas Powidl- oder Marillenmarmelade aufträgt und die Teigenden erst dann zusammenschlägt.

Das Erste, das der Mensch im Leben vorfindet, das Letzte, wonach er die Hand ausstreckt, das Kostbarste, was er im Leben besitzt, ist die Familie. Meine Grafik Blog http://sunnysgraphichea.square7.ch/
Zur Werkzeugleiste springen